Sonntag, 20. August 2017

Walking-In-Your-Shoes Institut

Infobrief Mai 2016

 

Liebe Institutsmitglieder und –Interessierte!

 

Ich grüße euch! Nach einer Phase des unregelmäßigen Erscheinens des Instituts-Infobriefes, ist hier eine neue Ausgabe. Künftig erscheint der Infobrief wieder häufiger, denn es gibt einfach viel interessantes zu berichten und anzukündigen. Thorsten, unser Mann für die Öffentlichkeitsarbeit, und ich kümmern uns jetzt noch intensiver darum, dass Walking-In-Your-Shoes diejenigen erreicht, die Rat für ein Anliegen, oder inneres Wachstum suchen. Wir arbeiten gemeinsam daran, für unsere Methode zu werben, damit die Angebote des Instituts, insbesondere die Anbieterliste, noch intensiver genutzt werden. Als Mitglied des Instituts kannst du mir gerne besondere Ideen und Projekte als Expose schicken, damit ich es hier veröffentlichen kann. - Christian Assel

 

 

 

 

-Die Zukunft des Coachings-

 

 

 

Neue Ausgabe unseres WIYS Online-Magazins

Es gibt eine neue Ausgabe unseres Walking-In-Your-Shoes Online-Magazins „Gehen heißt Verstehen“. Darin findest du Neuigkeiten, Ankündigungen, Interviews und Berichte. Vielleicht ist für dich etwas interessantes dabei? Du kannst es auf der Startseite unserer Instituts-Website herunterladen, rechts unten, www.WIYS-Institut.org.

 

 

Erster Walking-In-Your-Shoes Kongress

Bitte merke dir schon mal den Termin im Kalender vor. Vom 13.-15. Oktober 2017 findet der weltweit erste Walking-In-Your-Shoes Kongress statt! Joseph Culp, und vielleicht noch andere Walker aus den USA, werden auch dabei sein. Es wird eine Zeit des intensiven Erfahrungsaustauschs, des kennenlernens und des wiedersehens werden. Über die weitere Planung werde ich dich an dieser Stelle informieren. Falls du einen Workshop oder einen interessanten Vortrag einbringen möchtest, schreibe mir bitte an info@WIYS-institut.org Ich brauche dazu eine ausführliche Beschreibung über Art, Dauer und Umfang deines Beitrages.

 

 

Schreibe einen Beitrag für ein neues Buch

Da mein zweites Buch über Walking-In-Your-Shoes: „Wenn ich gehe, läuft’s“ fertig geschrieben ist, und im Herbst bei Windpferd erscheinen wird, schaue ich schon auf die nächsten Buch-Projekte. Eines wird die Dokumentation über meine Studiengruppe in Hannover sein. Hier finden wir Antworten mit WIYS über unsere Welt und unser Leben, die vielleicht nicht alltäglich sind. Vielleicht wollen auch andere Menschen über dieses Thema lesen, welche nicht selbst dabei sein konnten.

Ein weiteres Buchprojekt könnte ein Kompendium sein. Das heißt, eine Sammlung von Texten über Walking-In-Your-Shoes, bei der mehrere Autoren ihre Erfahrung beisteuern können. Zum einen hätten dadurch viele Autoren eine Chance, einen Beitrag zu veröffentlichen, die kein eigenes Buch schreiben können oder wollen, und zum anderen könnten sowohl Texte von Joseph Culp, als auch von John Cogswell veröffentlicht werden. Nachdem Josephs Manuskript leider bis zur Veröffentlichung des aktuellen Buches nicht fertig geworden ist, wäre das eine neue Gelegenheit. Die Texte von John Cogswell, dem anderen Mitbegründer von WIYS, wollen Joseph und ich aus seinem Nachlass aufbereiten. Falls du dich also angesprochen fühlst, nimm bitte Kontakt mit mir auf. Bis zur Konkretisierung des Projektes ist allerdings noch viel Zeit...

 

 

WIYS als Bildungsurlaub. Weitersagen!

Walking-In-Your-Shoes gibt es jetzt auch als Bildungsurlaub! Bitte nimm teil und sage es weiter. Dies ist eine Gelegenheit, die dein Arbeitgeber bezahlt!!!!!

3-tägiger Bildungsurlaub (21.-23.11.2016)

Mit „Walking In Your Shoes“ das Wesentliche sichtbar machen

Für PsychologInnen, PädagogInnen, SozialarbeiterInnen, KörpertherapeutInnen und andere Interessierte

Walking in Your Shoes“ (WIYS) ist eine innovative Form des intuitiven Coachings. Durch empathisches Einfühlen erlaubt die Methode, in den „Mokassins“ eines Anderen zu laufen. So wird es innerhalb kürzester Zeit möglich, die Seelenbewegung, Dynamik oder das verborgene Potential einer Person/Situation zu erfassen. Die Person, die Dein Anliegen „walkt“, bringt die Seelenbewegung, von der sie erfasst wird, in Form von Bewegung und Stimme zum Ausdruck. So kann Dir Dein nächster Schritt aufgezeigt, ein blinder Fleck aufgedeckt, eine Blockade gelöst oder Dein in Dir schlummerndes Potential eröffnet werden. Allein das "Auf sich wirken lassen" eines Walks kann bereits tiefgreifende Erkenntnis- und/oder Heilungsprozesse in Dir auslösen.

Walking In Your Shoes“ wurde von dem Schauspieler Joseph Culp und dem Psychologen John Cogswell Mitte der 80er Jahre in Kalifornien, USA, entwickelt. Der Familiensteller Christian Assel brachte diese bisher in Deutschland einzigartige Methode 2008 nach Europa

 

Weitere Anwendungsgebiete von WIYS:

- Mitmenschen / Tiere auf tiefer Seelenebene verstehen und unterstützen

- Aufdecken und Heilen von Familiendynamiken

- Beziehungen verbessern und heilen

- Traumata, Ängste und Depressionen lösen

- Kreativität und Lebensfreude entfalten

- Herzöffnung und Liebesfähigkeit erweitern

- Lebensfragen und Entscheidungen beantworten

- Seelische und körperliche Gesundheit erlangen

- Finanzielle und berufliche Situation verbessern

 

 

Die 3 tägige Intuitionsarbeit ist kombiniert mit Bodywork und Meditation

Datum: 21.- 23.11.2016

Veranstaltungsort: Sozialpädagogisches Bildungswerk (Sobi) Münster

Kosten: 275,00 EUR (Kosten werden oft vom Arbeitgeber übernommen)

 

Anmeldung unter http://sobi-muenster.de/index.php/kursangebote/bildungsurlaube/bildungsurlaube/walking-in-your-shoes-wiys

Mehr Infos unter Veranstaltungen bei www.wiys-institut.org oder www.ninastruch.de

Dozentin: Nina Struch Life Coach, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Verhaltensbiologin, Energieheilerin, spirituelles Medium. Über das Familienstellen bei Bert Hellinger kam sie zu Walking In Your Shoes. Walking In Your Shoes ist eine unglaublich effektive Coaching-Methode, um direkt zum Wesentlichen zu kommen und schnell Transformationsprozesse bei Mensch und Tier auszulösen. Auf intuitive statt rationale Weise Weisheit über eine Situation zu erlangen, eröffnet Räume für ein unglaubliches Heilungs- und Entwicklungspotential auf Seelenebene.

 

Ziele des Bildungsurlaubs

 

# Kennenlernen des „Walkens“ und der Kunst des spontanen Einfühlens

# Fallsupervision mit WIYS

# Weiterentwicklung der beruflichen Kompetenzen als Therapeut / sozialer Begleiter mit Hilfe von WIYS

# Austausch und Reflexion über die Methode und die durchgeführten Walks

# Informationen über die Abgrenzung in Bezug zur Aufstellungsarbeit

# Basiswissen über WIYS auf der „Metaebene“ – welche Prozesse, theoretischen Aspekte und Annahmen liegen dieser Methode zugrunde

# Chancen und Grenzen der Methode

# Schulung zur achtsamen Kontaktaufnahme mit eigenen Körper- und Seelenbewegungen (Einheiten Bodywork, meditative Arbeit)

 

 

 

 

Hallo Mitglieder des Instituts für Walking-In-Your-Shoes

Nov. 2015

 

So, geschafft. Joseph Culp und ich haben die Walking-In-Your-Shoes Tour 2015 erfolgreich beendet. In Hannover und Wien haben wir an insgesamt 6 Tagen Praxis und Fortbildungen abgehalten. Die Bilder der Tour findest du hier

 

In der Zwischenzeit ist viel passiert. Beispielsweise hat Marianne Dietz-Grebe Archetypen-Karten speziell für Walking-In-Your-Shoes auf Deutsch entworfen! Diese sind ganz einfach und schlicht gehalten, aber dafür kannst du sie als Mitglied kostenlos auf dem Internen Bereich (nach dem Einloggen) herunterladen und selbst ausdrucken. Am besten auf dickem Papier (z. B. 220er).

 

Ebenfalls wird es bald wieder eine neue Ausgabe des Walking-In-Your-Shoes Magazins "Gehen heißt Verstehen" mit neuen und interessanten Beiträgen geben. 

 

Die Walking-In-Your-Shoes Familie wächst! In mehreren Ländern Europas gibt es nicht nur viele Walking Anbieter, sondern es gibt auch schon einige Ausbilder in Walking-In-Your-Shoes, bei denen deine Ratsuchenden eine Ausbildung machen können. Schau mal auf die allgemeine Liste hier, bzw. auf die Anbieterliste. hier

 

Dann habe ich noch einen Vorschlag. Um auch anderen zu zeigen, dass du Mitglied im Walking-In-Your-Shoes Institut bist, wäre es prima, wenn du einen gut sichtbaren Link auf deine Homepage setzen könntest. Falls du das nicht schon längst getan hast. Auch gibt es bei den Emails, die du schreibst, diesen Text, der immer unten angehängt wird, also jener Text, wo deine Telefonnummern und Webadressen stehen. Hier könntest du auch einen Link mit http://www.WIYS-Institut.org setzen, der bei jeder Email mitgeschickt wird. 

 

Bei Fragen und Anregungen, nur zu...!

 

Viele Grüße, Christian Assel

 

 

Hallo Freunde des Walking-In-Your-Shoes Instituts

Sept. 2014

Es ist viel passiert im Institut. Wir haben nicht nur neue Homepage-Seiten und ein Forum eingerichtet, sondern auch eine ganze DVD-Kollektion herausgebracht! Joseph hat jetzt auch offiziell ein US-Amerikanisches WIYS-Institut gegründet:

 

Europäisches Institut für Walking-In-Your-Shoes: www.WIYS-Institut.org

Amerikanisches Institut für Walking-In-Your-Shoes: www.WIYS-Institute.com

 

Da an einigen Stellen noch zu wenig passiert ist, möchte ich dich hiermit nochmal daran erinnern und ermutigen, mitzuarbeiten. Wir sind ein Netzwerk, welches nur gemeinsam funkioniert. Wir können alle mehr tun! Das Forum hat Uwe eingerichtet, damit wir gemeinsam einen Weg finden, wie wir gut voran kommen! Ich bitte um rege Beteiligung. Auch möchte ich nochmal auf unten stehende Vorschläge hinweisen. Diese und viele mehr haben wir auf den Abenden mit Joseph zu Beginn des Jahres besprochen. Wir alle und du selbst machen das für dich!

 

Was bisher alles geschah:



Ein Pressespiegel ist entstanden: http://wiys-institut.org/index.php?id=1036


Es gibt neue Videos in der Mediathek: http://wiys-institut.org/index.php?id=1003

 

Jetzt gibt es auch eine Foto-Seite: http://wiys-institut.org/index.php?id=1007

 

Neue Videos mit Tipps von Joseph Culp exklusiv und kostenlos für Mitglieder des WIYS-Instituts findest du in deinem Login-Bereich: http://wiys-institut.org/index.php?id=927&no_cache=1

 

Die DVDs von der Tour mit Joseph Culp und von den Video-Seminaren aus Berlin sind da! Hier geht es zur DVD Kollektion: http://wiys-institut.org/index.php?id=1039



Uwe hat ein Instituts-Forum entstehen lassen, in welchem wir, wie angekündigt, uns austauschen, Themen ansprechen und diskutieren können. Bitte nutze diese Möglichkeit so intensiv wie möglich, damit das Institut deine Wünsche auch umsetzen kann.

 

Hier geht es zum Forum: http://wiys-institut.org/index.php?id=1033

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Für Mitglieder des Instituts:


Es wäre sicher für Werbezwecke sinnvoll, auf deiner Homepage einen gut sichtbaren Link zur WIYS-Institut Seite zu schalten, beispielsweise mit Logo.

 

Weiterhin könnte ein Link zum Institut am Ende deiner Emails stehen, dort wo deine persönlichen Kontaktdaten stehen. Du kannst das so einstellen, dass die Kontaktdaten automatisch am Ende jeder Email von dir angehängt werden.

 

Falls du Ausbildungen anbietest, kannst du die Zertifikate hierfür direkt von Institut bekommen. Bitte nimm Kontakt zu mir auf.

 

Liebe Grüße, Christian Assel, Institutsleiter

 

 

 

Hallo Walkerinnen, hallo Walker

Juni 2014

Es ist viel passiert im Institut. Wir haben nicht nur neue Homepage-Seiten und ein Forum eingerichtet, sondern auch eine ganze DVD-Kollektion herausgebracht! Guckst du hier:



Ein Pressespiegel ist entstanden: http://wiys-institut.org/index.php?id=1036


Es gibt neue Videos in der Mediathek: http://wiys-institut.org/index.php?id=1003

 

Jetzt gibt es auch eine Foto-Seite: http://wiys-institut.org/index.php?id=1007

 

Neue Videos mit Tipps von Joseph Culp exklusiv und kostenlos für Mitglieder des WIYS-Instituts findest du in deinem Login-Bereich: http://wiys-institut.org/index.php?id=927&no_cache=1

 

Die DVDs von der Tour mit Joseph Culp und von den Video-Seminaren aus Berlin sind da! Hier geht es zur DVD Kollektion: http://wiys-institut.org/index.php?id=1039



Uwe hat ein Instituts-Forum entstehen lassen, in welchem wir, wie angekündigt, uns austauschen, Themen ansprechen und diskutieren können. Bitte nutze diese Möglichkeit so intensiv wie möglich, damit das Institut deine Wünsche auch umsetzen kann.

 

Hier geht es zum Forum: http://wiys-institut.org/index.php?id=1033

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Für Mitglieder des Instituts:


Es wäre sicher für Werbezwecke sinnvoll, auf deiner Homepage einen gut sichtbaren Link zur WIYS-Institut Seite zu schalten, beispielsweise mit Logo.

 

Weiterhin könnte ein Link zum Institut am Ende deiner Emails stehen, dort wo deine persönlichen Kontaktdaten stehen. Du kannst das so einstellen, dass die Kontaktdaten automatisch am Ende jeder Email von dir angehängt werden.

 

Falls du Ausbildungen anbietest, kannst du die Zertifikate hierfür direkt von Institut bekommen. Bitte nimm Kontakt zu mir auf.

 

Liebe Grüße, Christian Assel, Institutsleiter

 

 

 

Walking-In-Your-Shoes Institut: Aus- und Weiterbau, Diskussion, deine Mitarbeit

April 2014

 

In den Treffen mit Joseph Culp im Januar und Februar auf der Tour 2014 haben wir über wichtige Themen, Bedürfnisse und Anregungen zum Thema „Aus- und Weiterbau des WIYS Instituts“ diskutiert. Hier haben wir viele wertvolle Ideen und Konzepte zusammengetragen. Da wir aber nicht alle Themen in der kurzen Zeit am Ende eines jeweiligen Tages besprechen konnten, und ja auch nicht alle Interessierte dabei sein konnten, kam die Notwendigkeit eines gemeinsamen Forums auf, in dem die Diskussion weiter gehen kann. Uwe Sievers hatte hierzu schon alle nötigen Maßnahmen getroffen, und die Themen waren alle schon erstellt, als ihn eine Privatangelegheit in der Familie ereilte. Es wird also noch etwas Zeit brauchen.

 

Deshalb möchte ich jetzt auf diese Weise, nämlich per Mail, die Diskussion weiterführen. Wir brauchen Ideen zum weiteren Ausbau des Instituts. Und wir brauchen deine Mitarbeit zu konkreten Themen. Ich erhoffe mir, dass sich in der Folge dieser Auseinandersetzung ein Team herauskristallisiert, welches das Institut stützt und voranbringt. Alles im Dienste einer Sache, die dem Leben dient und unser Netzwerk befördert. Oder wie Uwe sagen würde: „Lasst uns ein Haus bauen. Wer macht was, wie, wo, wann?“

 

Bitte melde dich einfach per Mail zurück. Wir brauchen deine Ideen und deine Mitarbeit!

 

Inhalte aller Treffen zusammengefasst:

 

--Es sollen Workshops für ausgebildete Walker und Walkerinnen zu bestimmten Themen angeboten werden, damit jede(R) sich in bestimmten Gebieten Fortbilden kann. Das können Themen sein, die direkt mit Walking-In-Your-Shoes in Zusammenhang stehen; aber auch indirekt verbundene Themen werden gewünscht. Wie z.B.:

 

Gruppenentwicklung, Pränatale Entwicklung, „Ordnung der Liebe“ für Walker (Einsichten aus dem Familienstellen, welche in einem Walk hilfreich sein könnten = FA+WIYS, könnte Christian machen), Trauer, Projektionen innerhalb der Gruppe, Übertragungen innerhalb einer Gruppe, Formen des Widerstandes innerhalb einer Gruppe, Beste Praktiken (was ist neu und hat gut funktioniert), rechtliche Frage zur Praxis, medizinische Fragen für den Laien, Achtsamkeit, Traumatisierung – Umgang damit, Business Walks, Arbeit mit Kindern, Körperwahrnehmungen sensibilisieren, spezielle Studiengruppe für Christians drittes Buch etablieren, die sich mehrmals im Monat trifft (macht Christian), Thema: Was heilt den Heiler?

Welche Ideen und Anregungen hast du dazu? Was würde dich davon interessieren oder nicht interessieren? Sind diese Themen geeignet, in einem Kongress gebündelt, stattfinden zu lassen?
 

--Hat das „Walking-In-Your-Shoes Institut“ den richtigen Namen? Muss er geändert werden? (Hierzu gab es schon einen Walk, der den jetzigen Namen deutlich bestätigt) Dennoch: Gibt es Vorschläge dazu? Christian schlägt einen Untertitel vor: „Das Walking Netzwerk“.

 

--Sollte jedes Mitglied einen Link zum Institut auf ihrer Website haben? „Ich bin Mitglied im WIYS-Institut...“. Eventuell ein eigenes Instituts-Logo? Wer macht das?

 

–Sollte jedes Mitglied einen Link zum Institut im Email footer der eigenen Mails haben? (Das sind die Links am Ende jeder deiner Emails, in dem auch deine Kontaktdaten stehen)

 

--Mehr Videos für Mitglieder (macht Christian).

 

--Es soll ein Skript für die Ausbildung erstellt werden, in dem stichpunktartig alle wichtigen Themen aufgelistet sind. Dieses soll als Zusammenfassung, aber auch zur späteren Erinnerung dienen. Ziel, Ablauf, Beispiel. Essenz, worauf kommt es an?

 

--Josephs Vorschlag ist: Alle sollen einen Artikel über WIYS schreiben. Das nutzen wir zur Werbung und als Anregung.

 

--Instituts-Flyer sollen größer auf der Homepage abgebildet werden.

 

--Es soll ein professionelles Einführungsvideo (Promovideo) erstellt werden. (hat Christian in Auftrag gegeben)

 

--Wer macht Pressearbeit? Thema Pressesprecher, Öffentlichkeitsarbeit. Interessiert sind Uwe, Laila, Hesk.

 

--Wer macht die Planung und Durchführung von Events (Z.B. WIYS-Kongress 2016, WIYS-Jahrestreffen, Messen). Interessiert sind Manfred, Hesk, Kathrin.

 

--Wer kann das Marketing verbessern. Leiten, Durchführen, Hilfestellung, Tipps. PR, T-Shirts, Aufkleber, Kugelschreiber?

 

--Wer macht Werbung? Christian übernimmt Print- und Internetwerbung. Welche andere Werbung wird gebraucht, oder fehlt. Stichwort Flyer, Zeitung, etc. Wer kann das machen?

 

--Wer übernimmt Länder- und Städteinstitute? Gemeint sind Vertretungen des WIYS-Instituts in bestimmten Regionen, welche Ansprechpartner vor Ort sind, und Rat und Hilfestellung zu WIYS geben. Diese bekommen einen besonderen Platz auf der Homepage. Eventuell auch kann auch eine Hotline eingerichtet werden.

 

--Welche Rechtsform soll das Institut haben? UG Haftungsbeschränkt?

 

--Sollen alle Zertifikate vom Institut ausgestellt werden? Bzw. sollen Instituts-Mitglieder Zertifikate im Namen des Instituts ausstellen können?

 

--Soll es eine Liste auf der Instituts-Seite geben, auf der alle Ausgebildete, bzw. alle Ausbilder gelistet sind? Dieser Service wäre auch für Nicht-Mitglieder.

 

--Wer macht Grafik-Design für Website und Flyer? Interessiert ist Laila.

 

--Wer übernimmt die Gestaltung und Zusammenstellung des WIYS-Magazins? Torsten möchte das nicht mehr machen.

 

--Ist es in Ordnung oder angemessen, dass alle Mitarbeiter grundsätzlich ehrenamtlich arbeiten? Darf/soll es Ausnahmen geben?

 

--Institut auf Facebook. Okay so? Macht Yorgos.

 

--Qualitätssicherung. Was wird gebraucht. Was fehlt?

 

--Welchen Service soll das Institut für Mitglieder bereitstellen? Was ist sinnvoll?

 

--Wer macht wo Vorträge, Lesungen, Erlebnisabende, Schnuppertage, Kennenlernseminare?

 

--Forschung und Entwicklung. Das ist Christians zentrales Thema.

 

--Was erwartest du vom Institut. Was fehlt/ist zu viel?

 

--Was muss noch gemacht werden?

 

--Wie sollten wir uns aufstellen?

 

--Was ist deine Vision für das Institut in 3 Jahren?

 

--Wie kannst du dich einbringen?

 

--Wie können wir das Wir-Gefühl stärken.

 

 

Habe ich etwas oder jemanden vergessen?

 

 

 

An die ausgebildeten Walkerinnen und ausgebildete Walker

Februar 2014

1) Es hat einige Anfragen bezüglich des neuen Lehrgangs für Ausbilder in Walking-In-Your-Shoes gegeben, ob es denn nicht auch in München und Berlin Lehrgänge für WIYS Ausbilder geben kann. Dazu möchte ich dich bitten, falls Hannover für dich zu weit ist, und du aber Interesse hast, dich bei mir zu melden. Wenn genug Interessenten zusammenkommen, können wir das vielleicht möglich machen.

 

2) Wir haben die WIYS-Tour mit Joseph kürzlich dazu genutzt, uns abends, nach der jeweiligen Veranstaltung noch gemeinsam eine Stunde zusammenzusetzen, um über WIYS Ausbildung (Lehrgang, Ausbildungskriterien) und das WIYS-Institut (Mitarbeit, Aufgaben, Struktur, Öffentlichkeitsarbeit) zu sprechen. Dort haben wir viele wertvolle Anregungen, Tipps, Ideen und Verbesserungswünsche zusammengetragen. Ich gehe davon aus, dass sich daraus eine Basis an engagierten Mitarbeitern ergibt, die künftig das Institut mitgestalten wollen. Dazu wird bald ein Forum eingerichtet werden, in dem der Austausch an Ideen und Anregungen weitergehen darf, und jede(r) auch sein eigenes Engagement konkret einbringen kann. Auch du kannst mitmachen und dich einbringen, selbst, wenn du nicht an einem der Treffen teilnehmen konntest. Ich melde mich bald mit weiteren Infos bei dir. Und um mit Uwe zu sprechen, der diesen Ideen maßgeblich in Gang gebracht hat: "Das Fundament 'Institut' ist gelegt. Lass uns nun ein Haus darauf bauen."

 

 

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte des Walking-In-Your-Shoes Instituts

Januar 2014

Der Anfang ist gemacht, die Homepage steht, das Institut für Walking-In-Your-Shoes wächst und vernetzt sich mehr und mehr. Jetzt kommt der nächste Schritt, jetzt wollen wir weiter gehen, und ich möchte gerne mit dir gemeinsam herausfinden, was das Institut ausmacht, was in Zukunft gemacht werden soll, und welche Angebote und Aufgaben das Institut bieten möchte. Zu diesem Zweck möchten wir uns mit dir und allen Interessenten treffen, um die Zukunft zu planen und ein Team zusammenzustellen, welches sich für diese anspruchsvolle Aufgabe berufen fühlt. Joseph Culp wird auch dabei sein. Entweder wir treffen uns gemütlich außerhalb der regulären Veranstaltungen am 30.01. in Hannover, oder wir treffen uns im Anschluss jeweils am Freitagabend und/oder am Samstagabend, jeweils nach den regulären Veranstaltungen in München, Hannover und Berlin.

 

Bitte schreibe mir eine kurze Notiz, was dir lieber wäre, und wann und wo du gerne teilnehmen möchtest, damit ich das planen kann.

 

Es gibt übrigens ein neues Video und eine neue Ausgabe des WIYS-Magazins auf der Website des Instituts zu entdecken...

 

Themen werden u.a. sein:


-Pressearbeit, Pressesprecher, Öffentlichkeitsarbeit
-Events (Planung, Durchführung)

-Jahrestreffen, Kongress (Planung, Durchführung)
-Marketing

-Werbung

-Service für Mitglieder, was ist sinnvoll?

-Vorträge

-Erlebnisabende, Kennenlernseminare

-Forschung

-Soll eine Videokamera zum Ausleihen angeschafft werden? Anderes Material zum Ausleihen?
-Ein Forum erstellen/pflegen? Direkter Erfahrungsaustausch?

-Kommunikation unter Mitgliedern
-Was erwartest du von dem Institut?

-Was muss gemacht werden?
-Wie können wir uns aufstellen?
-Was ist deine Vision für das Institut?
-Was fehlt noch?

-Wie kannst du dich einbringen


Dann bis bald!

 

 

 

 

Es gibt wieder Neuigkeiten, nicht nur im Institut.

November 2013

Therapeuten.de hat ja schon vor einer ganzen Weile eine Walking-In-Your-Shoes Rubrik neu eingerichtet. Jetzt hat auch Gesunder-Mensch.de mit einer Walking-In-Your-Shoes Rubrik nachgezogen. Das ist gut für alle, die auch außerhalb der Anbieterliste des Walking-In-Your-Shoes Instituts online Werbung machen wollen. Torsten Koch hat schon zwei Ausgaben des online-Magazins: "Gehen heißt Verstehen" zusammengestellt. Schau doch mal rein. Die ersten Ausgaben sind noch öffentlich, danach nur für Mitglieder. Des weiteren haben wir ein weiteres Update der Walking-In-Your-Shoes Instituts Homepage gemacht. Mitglieder können jetzt auch ihre Einzelarbeit ohne Datum eingeben, mit dem Hinweis: "nach Vereinbarung". Diese wird ebenfalls als Veranstaltung in der Karte angezeigt. Du kannst in deinem Profil ganze Veranstaltungen kopieren, beispielsweise wenn du die gleiche Veranstaltung mit einem weiteren Datum einstellen möchtest. Alle Textfelder können jetzt mit verschiedenen Schriften und Absätzen genutzt werden. Hier kannst du auch Links einfügen, beispielsweise zu Seiten, die du mit anderen teilen möchtest. Es ist ebenfalls möglich, interessierte, potentielle Teilnehmer direkt zu einer online-Anmeldung deiner Homepage zu leiten. Dieser Anmeldelink, den du in deinem Veranstaltungseintrag findest, muss allerdings ohne http:// sein.

 

Bald mehr. Bis dann! Euer Christian

 

 

Über das Walking-In-Your-Shoes Institut

Juni/Juli 2013

Walking-In-Your-Shoes erfreute sich von Anfang an wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen erlernen diese Methode, um sie in ihren Beruf einfließen zu lassen, oder um mit ihren Klienten oder Patienten zu arbeiten. Schon lange sah ich die Notwendigkeit, die Anbieter und die Angebote von Walking-In-Your-Shoes zu bündeln, zusammenzuführen, und an einer zentralen Stelle anzubieten. Dies ist der Grund, warum ich das Institut in's Leben gerufen habe. Seitdem ich den ersten WIYS-Kurs in Europa im Jahre 2008 in Hannover anbot, ist enorm viel passiert. Viele haben sich seit dem für diese Methode entschieden und sind diesen Weg in vielfältiger Weise gegangen. Gerne möchte ich uns unterstützen und dazu beitragen, dass das Feld von Walking-In-Your-Shoes als Netzwerk funktioniert, und nicht unübersichtlich oder chaotisch wird, so, wie es dem Familienstellen zu Beginn dessen Entwicklung gegangen ist. Bei letzterem hat es lange Zeit an Struktur und Orientierung gefehlt, und die Beliebigkeit der Anwendung und der Anwender hat bisweilen der Methode nicht geholfen.

Das Vorhaben ein Institut zu gründen, hatte eine lange Vorlaufzeit und geschah nicht ohne Rückschläge. Über ein Jahr zuvor gab es, gemeinsam mit mir und drei weiteren Walkern, schon einmal die Absicht ein Institut zu gründen, damals noch unter dem Namen WIYS-Schule. Zuerst war die Dynamik groß. Wir machten viele Pläne und setzten auch einiges um. Doch die Arbeit geriet in's Stocken, gestaltete sich sehr schwierig, und die Spannungen innerhalb der Gruppe nahmen immer mehr zu, sodass ab einem bestimmten Punkt ein Zusammenarbeiten nicht mehr möglich war. Schließlich mussten wir das Projekt der WIYS-Schule ganz aufgeben.

Danach sah ich keine andere Möglichkeit, als die Gründung des Instituts selbst in die Hand zu nehmen, denn die Notwendigkeit für ein Institut stand außer Frage. Die Planung machte ich größtenteils selbst und gab eine Website in Auftrag. Obwohl sich dieses Unterfangen, aufgrund der Komplexität der Website und dessen Anbieterliste, als sehr arbeitsintensiv entpuppte, hat sich die Arbeit dennoch gelohnt, und die Website tut jetzt fleißig ihren Dienst. Die Resonanz ist gut und die Unterstützung groß. Mehr und mehr Walkerinnen und Walker nutzen diese Gelegenheit der Öffentlichkeitsarbeit und des Austausches. Heute ist die Instituts-Seite DIE zentrale Anlaufstelle für Walker, nicht nur für die Anbietersuche in den einzelnen Ländern, sondern auch für das Online Magazin (Erfahrungsaustausch), für die nationalen Institute, für besondere Projekte und für die Mediathek.

Stefan Binder kann aus privaten Gründen leider seine Aufgabe als Institutsleiter nicht mehr wahrnehmen. Ich selbst habe diese Arbeit übernommen, bis einE engagierteR LeiterIn gefunden ist.

 

 

Hallo Interessierte von Walking-In-Your-Shoes, hallo Mitglieder des Instituts

Mai 2013

So, die Eröffnung des Instituts ist geglückt; das Wichtigste ist gemacht, und die ersten Mitglieder haben sich auch schon auf der Homepage unter

www.wiys-institut.org

angemeldet und Veranstaltungen eingetragen. Die Entwicklung so einer Homepage mit vielen Funktionen, wie Anmeldung, Profil erstellen, Veranstaltungen eintragen, ist gar nicht so einfach. Mein Administrator und ich haben lange und intensiv daran gearbeitet und verbessern es weiter, damit alles funktioniert, und du dich leicht und intuitiv zurechtfinden kannst. Manche Funktionen konnten wir auch erst während der ersten Erfahrungen in der Praxis hinzufügen. Beispielsweise eine ganz neue Funktion, bei welcher du Veranstaltungs-Einträge mit ähnlichem Inhalt komplett kopieren kannst und nicht immer wieder neu eintragen brauchst, beispielsweise, wenn du nur das Datum bei gleichem Kursinhalt ändern möchtest. Manche Anregungen von dir und anderen Mitgliedern konnten wir gleich umsetzen. Andere Funktionen, wie z.B. die Umkreis- und PLZ-Suche, bringen einen höheren Aufwand mit sich, und kommen später noch hinzu. Konstruktive Anregungen nehme ich gerne entgegen.

Jetzt kommt die Zeit, in der das Institut weiter wachsen und groß werden darf. Mehr und mehr werden wir auf das Institut aufmerksam machen und die Angebote ausbauen.

An die Österreicher und die Schweizer gerichtet möchte ich gerne sagen: Es ist dein Institut, auch für Österreich!, auch für die Schweiz! In diesem Institut wirst du in Österreich und in der Schweiz von deinen Klienten in der Anbieterliste gefunden. Bitte nutze diese Chance.

Als aktives Mitglied hast du die Möglichkeit, ein umfangreiches Profil zu erstellen. Bitte nutze diese Möglichkeit, dich dort deinen potentiellen TeilnehmerInnen umfassend vorzustellen, beispielsweise auch mit einer persönlichen Note oder deinen Literaturhinweisen. Ganz neu ist auch die Möglichkeit, mehrere Homepagelinks in deinem Profil einzutragen. Ebenfalls möglich sind jetzt besondere Hinweise für die Anfahrt zu deinem Veranstaltungsort hinzuzufügen, sowie in deinen Veranstaltungseinträgen einen direkten Link zu deiner Anmeldung auf deiner eigenen Homepage zu setzen. Dann müssen sich deine Interessenten nicht erst lange durch deine Homepage navigieren, um zu einem bestimmten Kurs zu kommen und sich anzumelden.

In dem "Loginbereich" für Mitglieder findest du kostenlose Services, wie z.B. weitere Videos, die ich nach und nach ergänzen werde. Ebenso findest du dort bald die erste Ausgabe des online Magazins: "Gehen heißt Verstehen", die unser Redakteur Torsten aus Belgien gerade erstellt. Schicke uns bitte Beiträge, falls du interessante Walks, Beobachtungen oder Erfahrungen gemacht hast.

Falls du bei Facebook bist, kannst du auch mal auf unserer Instituts-Seite reinschauen, die Yorgos aus Griechenland pflegt. https://www.facebook.com/pages/WIYS-Institut/431242030272117?

Zur Erinnerung: Als Mitglied bekommst du 10% Rabatt auf Veranstaltungen des Instituts, wie beispielsweise Kurse mit Joseph Culp, oder auch auf die Lehr-DVD, welche sehr bald zu bestellen sein wird. Zusammen mit den kostenlosen Flyern für aktive Mitglieder (für die du nur ein Foto, einen Text, eine Einladung und die Kontaktdaten zu schicken brauchst) hast du dadurch einen großen Teil deines Beitrags wieder zurück. Bitte nutze diese Möglichkeiten.

Für die Veranstaltungen mit Joseph und mir, melde dich bitte auf meiner Homepage an: www.WIYS.de.

Bei Fragen und Anregungen, melde dich bei mir. Stefan ist leider zurzeit noch verhindert.

Und, bitte, weitersagen.....!